Enkenbach
Bilder zum vergrößern anklicken
  Zum Bahnhof
Alsenborn
   
   
 

Bahnhof Enkenbach in Km26,3
Der Bahnhof Enkenbach wurde am 29. Oktober 1870 zum ersten Mal planmäßig von einem Zug aus Hochspeyer erreicht. Bald darauf konnte man durchgängig von Hochspeyer über Enkenbach und Rockenhausen nach Bad Münster fahren, das damals noch Münster hieß. Bereits fünf Jahre später im Jahr 1875 wurde aus dem beschaulichen Bahnhof eine Kreuzungsstation zur Strecke nach Kaiserslautern.

Für die Eistalbahn war das Jahr 1932 von Bedeutung. Zu diesem Zeitpunkt erfolgte der lange Jahre erwartete Lückenschluss zwischen Eisenberg und Enkenbach.

Im Bahnhof hinterließen diese Erweiterungen deutliche Spuren. Der ursprüngliche Gleisplan aus der Pfalzbahnzeit mußte umfangreich erweitert werden. Auch die Signalisation wurde nach Reichsbahn-Standard völlig neu erstellt und Mittelbahnsteige angelegt. Der Bahnhof wuchs so auf insgesamt 13 Gleise, die sich wie folgt aufteilten:
- Gleis 1 und 2: Eistalbahn+Kaiserslauterner Strecke
- Gleis 3: Überholgleis
- Gleis 4 und 5: Alsenzbahn
- Gleis 6 und 7: Güterzugsgleise
- Gleis 8: Umfahrgleis mit Anschluss an die Drehscheibe
- Gleis 9: Hinterstellgleis
- Gleis 10-13: Laderampen
Bitte dazu auch den Gleisplan untern beachten!

 

Oben: 1986 am

Überführungsbauwerk











31.12.1988.
Der letzte Zug von Grünstadt
an der Einfahrt von Enkenbach
  Der wichtigste Bahnhof der Strecke ist Enkenbach. Hier besteht Anschluss an die Alsenzbahn in Richtung Kaiserslautern und Bad Kreuznach. Nördlich von Enkenbach befindet sich das Überführungsbauwerk über die Alsenzbahn (siehe nebenstehende Fotos).
Während der Planung der Erweiterung von Eisenberg nach Enkenbach wurde auch eine Einfädelung von östlicher Richtung direkt über Alsenborn in den Bahnhof geplant. Diese Lösung setzte sich allerdings wegen höherer Kosten für die Grundstücke und einer nicht kreuzungsfreien Einbindung im Zusammenhang mit der Kaiserslauterer Strecke nicht durch.
Im Planungsbericht wird erwähnt, dass die heutige Streckenführung durch ein Seitental nur durch Wiesen, Wälder und "Hutwasen" führt wohingegen die Grundstücke im Bereich des Ortskern Alsenborn wesentlich teurer seien. Außerdem würde diese Führung auf Widerstand der Bevölkerung stoßen und eventuell weitere Verzögerungen bedeuten. Nicht erst seit "Stuttgart 21" gibt es demnach diese Probleme...
XXXXXXXXXXX  

 

Aktuelle Bilder
Juni 2013

       
       

Gleisplan aus dem Jahr 1920
(durch Klick auf's Bild in neuem Fenster öffnen)
 

Kritik und Lob nehme ich gerne in meinem Forum oder per Mail entgegen.
FORUM

Aktuelles "Rund um Enkenbach" und der Eistalbahn
Im Forum für die Pfalz

Die Seite unterstützt haben: Steffen Eiser, Markus Göttert, Wolfgang König und Marcus Ruch
Letzte Änderung: Sonntag, 12 Januar 2014

Hinweis zu den Bildrechten:
Alle auf dieser Webseite gezeigten Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwendung der Fotos - egal in welcher Form - ist nicht gestattet und wird gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zivil- und strafrechtlich verfolgt. Nutzungsentgelte werden entsprechend dem KUG auch nachträglich fällig und eingefordert.
Die Bildrechte der gezeigten Fotos liegen vor.
Sollte ein Foto, auch bei vorliegenden Bildrechten, nicht auf meine Seite gehören, werde ich diesem Wunsch sofort entsprechen und die Datei umgehend entfernen. Hierzu genügt ein einfacher formloser Hinweis.